Stück
Erotik mal anders

Erotik mal anders Philipp (Josef Schwarzkopf), der Hauptdarsteller des Stücks, ist ein Mensch mit einer Spastik. Im Behinderten-Chat trifft er auf Lara (Nadine Dobe), die sich im Chat "die Helferin" nennt. Lara ist nicht behindert, findet aber Menschen mit Behinderungen anziehend und möchte "Zappelphilipp", so der Nickname von Philipp, näher kennenlernen. Philipp macht sich Hoffnungen und ist von Lara angetan.

Katharina, die Freundin von Lara (Simone Deppe), kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass Lara plötzlich auf behinderte Menschen steht, und versucht Lara wieder "zur Vernunft" zu bringen.

Und dann ist da noch Gregor, der Freund von Philipp (Mathias Tauche), der ebenfalls nicht so ganz begreifen will, dass sein "behinderter Freund" plötzlich von einer "gutaussehenden Frau" begehrt wird. Ja, er findet diese Frau, die er zufällig sieht, nicht nur hübsch, sondern verliebt sich in sie. Da sie aber offensichtlich nur auf Menschen mit einer Spastik steht, kommt er auf eine Idee...

Den richtigen Partner zu finden, ist nicht leicht, schon gar nicht mit körperlicher Behinderung. Sollte es nun endlich klappen? Aber wie ernst ist es Lara mit einer Beziehung? Ein Mensch, der behinderte Menschen erotisch findet... geht das überhaupt?

Auf humorvolle Art pointieren die Autoren das Thema Behinderung, Sexualität und Liebe. Das Theaterstück soll auch zum Nachdenken oder möglicherweise zu Diskussionen anregen.
 
(C) 2014 - Theater Ahlen